Staatlich anerkannte Physiotherapeutin

Praxis für Physiotherapie in Bensheim

Wilkommen in meiner Praxis für Physiotherapie.
Die Kleinsten liegen mir besonders am Herzen: In meiner Praxis ist eine Behandlung bereits ab dem Säuglingsalter möglich. Aber auch Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter sowie Jugendlichen und Erwachsenen biete ich physiotherapeutische Behandlungen. Besonderen Wert lege ich auf die Zusammenarbeit mit Eltern, Ärztinnen und Ärzten sowie anderen therapeutischen Diensten. 

Was kann die Physiotherapie bei Kindern leisten?

Die Physiotherapie ist eine konservative Behandlungsmethode, die allgemein auch als Krankengymnastik bezeichnet wird. Sie wirkt u. a. in den Bereichen Orthopädie (bei Fußfehlstellungen und Fußdeformitäten, Skoliosen, etc.), in der Traumatologie (Nachbehandlung von Unfällen) und in der Rheumatologie. Das Behandlungsziel dieser physiotherapeutischen Gelenkbehandlungen ist deshalb auch die Wiederherstellung von bestmöglicher Bewegungs- und Schmerzfreiheit, aber auch das Erlernen von Übungen (Hausaufgabenprogrammen) zur Muskelkräftigung und Muskeldehnung. Zu diesen Gelenkbehandlungen werden u. a. Techniken aus der Manuellen Therapie und der Fußtherapie nach Zukunft-Huber eingesetzt.

Ein anderer Behandlungsschwerpunkt liegt in der Neurologie. In diesem Bereich hilft die Kinder-Physiotherapie beispielsweise beim Erlernen von natürlichen und komplexen Bewegungsmustern (etwa das Greifen nach Gegenständen, das Drehen von der Rückenlage in die Bauchlage, das Erlernen des Krabbelns sowie das Schulen von Stütz- und Gleichgewichtsreaktionen). Dies ist wichtig, da sonst unnatürliche (pathologische) Ersatzmuster entstehen können. Die Physiotherapie setzt dazu verschiedene neurologische Behandlungskonzepte wie Bobath oder Vojta ein.

In meiner Praxis für Physiotherapie biete ich zudem von den gesetzlichen Krankenkassen geförderte Präventionsmaßnahmen für Erwachsene sowie Entwicklungstestverfahren für Kinder an.

 

 

 

Mein Wissensweg in der Physiotherapie

Als staatlich anerkannte Physiotherapeutin behandle ich in meiner Praxis für Physiotherapie seit 2011 primär Säuglinge, Kleinkinder und Kinder sowie Jugendliche und Erwachsene. Meine Schwerpunkte bei der Behandlung von Kindern liegen in den Bereichen Orthopädie, Neurologie und Rheumaerkrankungen. Nach dem Staatsexamen im Jahr 1998 war ich zunächst bei größeren Praxen und Institutionen in München tätig. In der bayerischen Landeshauptstadt konnte ich mein in der Theorie gesammeltes Wissen in der täglichen praktischen Anwendung erweitern.

Anschließend folgten Zertifikatsfortbildungen in der Bobath-Therapie (London), in der Vojta-Therapie (München) sowie in der Manualtherapie (Mainz).

Um meine praktische Arbeit an den Patienten mit medizinischem Fachwissen weiter zu fundieren, studierte ich an der Fachhochschule Fulda in Kooperation mit der Universität Marburg den Bachelorstudiengang „Physiotherapie“ mit erfolgreichem Abschluss im Frühjahr 2006. Seit meinem Studienabschluss arbeitete ich auch zehn Jahre lang als Dozentin für Pädiatrie an der IB-Schule in Stuttgart. Seit der Eröffnung meiner eigenen Praxis im Jahr 2011 nehme ich regelmäßig an physiotherapeutischen Seminaren, Schulungen und praktischen Fortbildungen teil.

Mit meiner Praxis für Physiotherapie bin ich im April 2021 innerhalb Bensheims in den Berliner Ring 163 B umgezogen. Das Büro und somit die Postadresse verbleiben weiterhin im Röderweg.

Physiotherapie-Bensheim Firmenschild

Verstärkung gesucht!

Unsere Praxis für Physiotherapie in Bensheim sucht ab sofort KINDERTHERAPEUTEN für BOBATH / VOJTA (m/w/d) auf freiberuflicher Tätigkeit ab 8 Wochenstunden. Bei Interesse freuen wir uns über eine Kurz-Bewerbung an unsere Mailadresse.

Dankeschön-Karten meiner kleinen Patienten und ihrer Eltern

"Liebe Frau Spranger-Delp, wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken für die super Betreuung, die vielen guten Ratschläge und die tollen Gespräche! Danke für die schöne Zeit - wir werden Sie vermissen!"

"Nele und ihre Eltern bedanken sich für die tolle und liebevolle Betreuung."

"Liebe Frau Spranger-Delp, es war eine schöne Zeit mit Ihnen, auch wenn mein Kopf teilweise anderer Meinung war. Immer dieses komische Rumgedrücke da ... Aber meine Mami sagte, es wäre gut für mich, daher bin ich Ihnen nicht böse, sondern ewig dankbar. Ich werde Sie vermissen!!! Leon."

"Kinder sind wie kleine Sonnen, die auf wundersame Weise Wärme, Glück und Licht in unser Leben bringen."

"Vielen Dank für die super Betreuung, wir haben uns immer sehr gut aufgehoben gefühlt! Leon und Mama."

"Herzlichen Dank für die schönen, anfangs anstrengenden, Turnstunden. Ich bin froh, dass ich bei Ihnen gelandet bin - und Mama auch. Ihr Timo."

"Liebe Frau Spranger-Delp, wir möchten uns bei Ihnen für die liebevolle und engagierte Betreuung unserer Tochter Hannah bedanken. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Sie immer etwas mehr machen, als Sie eigentlich müssten und fühlen uns bei Ihnen gut aufgehoben."

"Liebe Frau Spranger-Delp, vielen herzlichen Dank für die tolle Betreuung! Wir haben uns immer sehr gut aufgehoben gefühlt und freuen uns riesig über das Ergebnis. Wir wünschen Ihnen alles Gute und machen Sie weiter so!"

"Liebe Frau Spranger-Delp, wir möchten Ihnen von Herzen für die wertvolle Behandlung von unserem Sohn Maximilian danken! Wir freuen uns, dass er dank Ihnen eine schöne Kopfform bekommen hat und er sich somit bester Gesundheit erfreuen kann. Wir wissen Ihre Arbeit sehr zu schätzen! Herzlichen Dank."

"Liebe Frau Spranger-Delp, wir möchten uns ganz herzlich für die tolle und zugewandte Behandlung, Ihre Geduld und Fürsorge bedanken. Sie hatten einen tollen Draht zu Leon und ihm haben die Turnübungen ja auch meist sehr viel Spaß gemacht. Wir haben uns bei Ihnen immer sehr gut aufgehoben gefühlt - vielen Dank dafür!"

"Liebe Angela, auf diesem Weg möchten wir uns herzlich bedanken! Es war für uns nie eine lästige Pflicht, sondern immer eher das Treffen mit einer lieben Freundin, die mit Rat und Tat zur Seite steht."

Häufige Fragen zur Physiotherapie – FAQ

Was ist zum ersten Behandlungstermin mitzubringen?

Neben der Verordnung und des U-Heftes Ihres Kindes sollten Sie alle relevanten Arztbriefe oder aktuellen Befunde zur ersten Behandlung mitbringen. Sie oder Ihr Kind kann normal gekleidet kommen. Ein eigenes Handtuch ist bitte mitzubringen. Und, ganz wichtig: Bei Säuglingen und Kleinkindern bitte immer eine Trinkflasche, ein Kuscheltier und/oder ein dem Kind bekanntes kleines Spielzeug mitbringen. Mit solchen vertrauten Dingen fällt den Kindern die schnelle Eingewöhnung in den zunächst ungewohnten Praxisräumen leichter.

Wie lange dauert eine Physiotherapie-Behandlung?

Die Regelbehandlungszeit richtet sich immer nach der verordneten Leistung. Generell versuche ich bei jeder Patientin und jedem Patienten mir immer so viel Zeit wie möglich zu nehmen. Die enggesetzten Vorgaben der Krankenkassen und Unfallversicherungen lassen dies jedoch nicht immer zu. Die von der Krankenkasse vorgegebene Mindestbehandlungszeit bei Säuglingen (KG-ZNS) beträgt 30 Minuten. Bei einer verordneten Krankengymnastik beträgt die Mindestbehandlungszeit lediglich 15 Minuten. Im Hinblick auf einen verzögerungsfreien Praxisablauf muss ich mich an diesen Zeitvorgaben orientieren.

Wie viele Termine sind bei einer Physiotherapie vorgesehen?

Über die Anzahl der Therapieeinheiten entscheidet immer der behandelnde Arzt. Gewöhnlich werden bei der Erstverordnung Kindern zunächst drei bis zehn Behandlungseinheiten verschrieben und Erwachsenen sechs Einheiten. Je nach Behandlungsbedarf können weitere Folgeverordnungen ausgestellt werden. Zum 1. Januar 2021 ist eine gesetzliche Anpassung dieser Vorgaben geplant.

Wie und bis wann kann ich einen Termin absagen?

Sollten Sie wissen, dass Sie einen Behandlungstermin nicht wahrnehmen können, sollten Sie diesen bitte so früh wie möglich, spätestens aber 24 Stunden vorher bei mir absagen. Andernfalls muss ich den Termin bei kurzfristiger Absage leider als wahrgenommen berechnen.

Werde ich oder mein Kind immer von Ihnen persönlich behandelt?

Gewöhnlich von mir allein, ja. Je nach Behandlungskonzept werde ich in meiner Arbeit allerdings von einer Mitarbeiterin unterstützt. Generell bin ich aber ausnahmslos bei allen Behandlungen in meiner Praxis persönlich anwesend.

Ist es möglich, Hausbesuche zu vereinbaren?

Ja. Hausbesuche sind bei schwierigen Krankheitsbildern, die einen Besuch meiner Praxis unmöglich machen, nach voriger Terminabsprache möglich. Die Termine müssen nur rechtzeitig im Voraus vereinbart werden, damit der Praxisalltag nicht gestört wird.

Werden auch Kassenpatienten in der Praxis behandelt?

Ja, meine Praxis ist keine reine Privatpraxis. Meine Behandlungen biete ich unabhängig vom Versicherungsstatus sowohl gesetzlich Versicherten als auch Privatpatienten an.